Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wir suchen immer Sponsoren die uns bei der Erhaltung des Brauchtums unterstützen.

 

 

 

 

 

Vereinsgeschichte


In der Faasenachts – Session 1952/53 gründeten karnevalslustige Metternicher Frauen in der Gaststätte “Zur Glocke” den Möhnenclub “Rohrer Käuzchen”.
Agnes Ruschel war das letzte Gründungsmitglied, sie wusste aus früheren Jahren zu berichten, dass man sich hauptsächlich zum geselligen Beisammensein traf, aber auch gemeinsame Bustouren unternahm. Ebenso nahm man auch an den Festumzügen der anderen Ortsvereine teil.
Vor 66 Jahren, bei Gründung des Möhnenclubs übernahm Frau Annemarie Jakusch als erste das Amt der 1. Vorsitzenden und gleichzeitig der Obermöhn, bis sie von Margot Kretschmann abgelöst wurde. Seit dem Jahre 1986 repräsentiert Frau Gisela Nolte den Verein, die wiederum im Jahr 2004 von Frau Petra Becker abgelöst wurde.                                              Aktuell halten Malu Lespagnol als Präsidentin und Birgit Muth als Obermöhn das närrische Zeptar.
Bis in das Jahr 1985 feierten die “Rohrer Käuzchen” immer nur innerhalb des Vereins in ihrem Vereinslokal. Ab diesem Zeitpunkt beschlossen die Möhnen sich der AKK anzuschließen und traten damit gleichzeitig in die Öffentlichkeit.

In dieser Karnevalsession feierten die Möhnen ihr erstes offizielles Jubiläum 3 X 11 Jahre und nahmen zum ersten Mal an dem Rosenmontagsumzug teil.
Von nun an waren sie fester Bestandteil der Rosenmontagsumzüge und wurden schon einige Male für ihre originellen Ideen ausgezeichnet. Im Jahre 1990 erhielten sie für ihre Kostüme “Alte Schachteln – neu verpackt” den 2. Preis der Fußgruppen. Im Jahre 1992 flogen sie mit ihrem fliegenden Teppich “auf den Höhenflug ins Jahr 2000” und wurden mit dem 1. Preis ausgezeichnet. Im Jahre 1994 erhielten sie für eine farbenkräftige Schmetterlingsgruppe den 3. Preis.
Seit dem Jahre 1989 veranstalten die Möhnen in jeder Session einen “karnevalistischen Bunten Abend” (später Karnevalistischer-Frühschoppen) im “Haus der offenen Tür” Koblenz-Metternich, der schon Tradition im St. Konrader Karnevals ist.
Auch außerhalb der Karnevalsessionen zeigen sich die “Rohrer Käuzchen” aktiv. Jeden 1. Dienstag im Monat treffen sich die Möhnen bei einem Dämmerschoppen im Vereinslokal Closter Sudhaus Metternich.

Eine Wanderung, ein vereinsinternes Grillfest und eine gemeinsame Weihnachtsfeier sowie Ausflüge mit dem Bus auf Märkte etc. stehen jedes Jahr auf ihrem Programm.

Seit einigen Jahren veranstalten die Möhnen auch ein zünftiges Oktoberfest im “Haus der offenen Tür”, bei dem die Möhnen selbstverständlich auch selbst Hand anlegen.

Natürlich nehmen die “Rohrer Käuzchen auch nach wie vor an den Festumzügen der angrenzenden Ortsvereine teil.
 
Gemeinsam sind wir stark— so heißt die Devise und gemeinsam hat man viel, viel Spaß

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?